Benedikt Bettin veröffentlicht im Rahmen eines Wettbewerbs seinen Artikel in einer Zeitung

Der Schüler Benedikt Bettin hat es im Rahmen des Projektes „Jugend und Wirtschaft“ des Wirtschaftskurses Jahrgang 11 geschafft: Im Wettbewerb mit ca. 1.000 Schülerinnen und Schülern und 50 anderen deutschen Schulen hat er seinen Artikel „James Bond ist museumsreif“ über das Deutsche Spionagemuseum Berlin in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) veröffentlichen können.

Das Projekt „Jugend und Wirtschaft“ ist ein Zeitungsprojekt für den Schulunterricht, das von der F.A.Z. und dem Bundesverband deutscher Banken ins Leben gerufen wurde. Darin erhalten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ein Jahr lang täglich die F.A.Z., lesen den Wirtschaftsteil und schreiben selbst Artikel für die monatlich im Wirtschaftsteil der F.A.Z. erscheinende Sonderseite „Jugend und Wirtschaft“. Hierfür recherchieren sie Branchendaten und interviewen Geschäftsführer, Mitarbeiter, Kunden und Experten. Die F.A.Z.-Redakteure wählen unter den eingesandten Artikeln die besten aus, die dann veröffentlicht werden.

Der Artikel von Benedikt findet sich hier unter dem Reiter „Projektbeiträge“ vom 04.01.2018