Aktuelles: Schadow-Kunst-Tag

Johann Gottfried Schadow (1764 bis 1850) ist einer der bekanntesten Bildhauer des Klassizismus und insbesondere jedem Berliner und Besucher Berlins durch die Quadriga (1793) auf dem Brandenburger Tor bekannt. 

Der Schadow-Kunst-Tag ermöglicht es allen Schülerinnen und Schülern, die neu an unsere Schule gekommen sind, den Bildhauer, Grafiker und Direktor der Preußischen Akademie der Künste näher kennenzulernen. 

Der Projekttag, der auch von interessierten Eltern der beteiligten Schülerinnen und Schüler begleitet werden kann, beginnt mit zwei Stunden Theorie zum Klassizismus sowie zu verschiedenen künstlerischen Arbeitstechniken.

Danach werden klassenübergreifend verschiedene Projekte angeboten zu Themen oder künstlerischen Verfahren, die Schadow selbst genutzt hat bzw. die die Schülerinnen und Schüler erweiternd selbständig erproben. Dabei arbeiten sie künstlerisch-kreativ unter anderem mit den Verfahren:

  • der Collage
  • der Radierung sowie mit der
  • Schablonen- und Graffititechnik
  • Bau eines Figurentheater oder
  • Erarbeitung einer Plastik mit Seife oder Ton. 

Alle Ergebnisse werden dann am Tag der offenen Tür sowie in den Gängen der Schule präsentiert. 

Alle teilnehmenden und interessierte Eltern kommen dann bitte am 11.1.17, ab 9.45 Uhr zum Raum 016, Haus 1, damit Sie hier näherer Informationen zum Ablauf erhalten.

Die näherer Projektbeschreibung und Informationen für die Eltern finden Sie unten zum Downloaden.